Manhattan Skyline

Hochhaus für die Freiheit

Menschen eilen durch die Straßen. Unzählige gelbe Taxis stehen im Stau. Daneben ragen riesige Hochhäuser in den Himmel. So in etwa stellen sich viele Leute die Stadt New York im Land USA vor. Man kennt sie aus Filmen und Fernseh-Serien. Auch viele Poster und Gemälde zeigen die Umrisse der Stadt. Dicht an dicht reihen sich dort die berühmten Bauwerke der Stadt. Eines sticht dabei besonders heraus. Die Rede ist vom One World Trade Center, oder abgekürzt: 1WTC.

Viele nennen das Gebäude auch Freedom Tower – den Freiheits-Turm. Der steht noch gar nicht so lange in der Stadt. Erst im vergangenen Jahr wurde er eröffnet. Und für die New Yorker hat es eine besondere Bedeutung.

Die Anschläge vom 11. September 2001

Einst standen an fast derselben Stelle zwei ähnliche hohe Wolkenkratzer. Doch die wurden bei einem Anschlag am 11. September 2001 völlig zerstört. Nach diesem schrecklichen Ereignis wurde überlegt, was man mit dem Platz anstellen soll. Einige wünschten sich einen Park. Doch dann entschloss die Stadt: Es wird ein neues Gebäude errichtet. Das größte Hochhaus von New York. Das größte im ganzen Land.

541 Meter hoch ist der Freedom Tower zusammen mit seiner Spitze. Oder auch 1776 Fuß. Und das hat einen besonderen Grund. Im Jahr 1776 erklärten die USA nämlich, dass sie ein unabhängiges Land sind. Der Freedom Tower soll damit ein Zeichen setzen: Er erinnert an die Freiheit der Menschen. Und dass sich die New Yorker auch nach dem schlimmen Anschlag von niemandem unterkriegen lassen.

Schlank und modern sieht das Hochhaus aus, in dem sich vor allem Büros befinden. Seine gläserne Fassade schimmert blau. Die Wolken am Himmel spiegeln sich darin. Direkt unter dem Gebäude befindet sich ein Bahnhof. Von dort befördern schnelle Aufzüge die Leute in alle Stockwerke. Wer also im 1WTC arbeitet, sitzt ziemlich fix an seinem Schreibtisch.

Abgedrehtes Anti-Prisma

Ein bisschen abgedreht ist das Freedom Tower auch. Der Turm hat nämlich die Form eines so genannten Anti-Prismas. Dach und Grundfläche haben vier Ecken, wie ein gewöhnliches Hochhaus. Aber das Dach ist etwas verdreht. Dadurch entstehen für die Außenwände des Bauwerks acht Dreiecke. Vier mit der Spitze nach oben, vier mit der Spitze nach unten.

Das Anti-Prisma aus Glas und Stahl steht auf dicken Sockel aus Beton. Der ist ganze 20 Stockwerke hoch. Dieser gewaltige Klotz soll den Freiheits-Turm noch sicherer machen. Denn so einen schrecklichen Tag wie den 11. September will New York kein zweites Mal erleben.

Wenn man heute vom World Trade Center spricht, dann denken viele nur an das eine große Gebäude. Dabei steht der Name für ein ganzes Gelände von Bürohäusern. Sieben Hochhäuser umfasst das Gebiet. Alle heißen World Trade Center – und alle tragen eine Zahl.

Höchste Gebäude

Übrigens: Für manche Städte und ihre Häuserbauer scheint es besonders wichtig zu sein, möglichst hohe Gebäude zu errichten. In den vergangenen Jahren knackten gleich mehrere Städte alte Rekorde und bauten den höchsten Wolkenkratzer der Welt. Zur Zeit steht der in der Stadt Dubai im Land Vereinigte Arabische Emirate. Er heißt Burj Khalifa und ist 828 Meter hoch.

Das ist fast 300 Meter höher als das One World Trade Center in New York. Noch knapp 100 Meter höher als der Freedom Tower ist der Shanghai Tower im Land China. Doch auch diese Hochhäuser sollen bald in den Schatten gestellt werden. In Jeddah im Land Saudi-Arabien baut man gerade an dem so genannten Kingdom Tower. Der soll mehr als 1000 Meter hoch werden, wenn er fertig ist. Mal sehen, welche Stadt es mit dieser Rekordmarke aufnehmen wird.

Text und Bild: Philipp Brandstädter,
zunächst erschienen über dpa Nachrichten für Kinder, August 2015

Quellen:

Website Aussichtsplattform

Infos zu allen Gebäuden des WTC

Website des Memorials

Kinder, wie die Zeit vergeht

Kulturerbe aus Stahl

Weitere Geschichten

Mit dem Dunklen leben

Von Nicoya nach Manuel Antonio

Wieso Urin gelb ist

Mensch braucht Maschine